Zahnschmuck, Dentalschmuck

Strahlendes Lächeln – Shine bright like a diamond

Zahnschmuck gibt es in vielen Formen und wird zur Verzierung auf den vorderen Zähnen oder den Schneidezähnen mit einem Spezialkleber aufgeklebt. Man spricht von Twinkles (Brillis), Dazzler, Skyces und Grillz. In unserer Praxis können Sie aus verschiedensten Motiven wählen oder einfach selbst Ihren gewünschten Zahnschmuck mitbringen, z.B. auch aus Weissgold. Ihr Geschmack entscheidet!

Die Zahnverzierungen und Schmucksteine sorgen zusammen mit Bleaching für besonders schöne Zähne. Damit fallen Sie sicherlich auf. In den USA haben sich bereits 20 Prozent der Jugendlichen Zahnschmuck auftragen lassen und liegen dabei voll im Trend.

Voraussetzung für den Dentalschmuck ist eine gesunde Zahnsubstanz oder eine intakte Füllung darunter. Nach einem leichten Polieren der Zahnoberfläche wird ein transparenter Komposit-Kleber auf den betreffenden Zahn aufgetragen. Darauf wird dann der gewünschte Dentalschmuck befestigt und anschliessend mit blauem Licht gehärtet. Der Zahnschmelz bleibt dabei intakt. Die ganze Prozedur ist komplett schmerzfrei.

Zahnschmuck, der professionell in der Praxis aufgeklebt wird, kann mehrere Jahre lang halten und verträgt sich auch ohne Probleme mit der Dentalhygiene. Dafür werden in unserer Zahnarztpraxis moderne und unbedenkliche Befestigungsmaterialien verwendet. Will man den Dentalschmuck wieder entfernen, geht das ganz einfach. In der Praxis entfernen wir ihn kurz und schmerzlos mit einem speziellen Instrument. Danach werden die Reste des Befestigungsmaterials wegpoliert und der Zahn ist wieder wie vorher.

Zahnschmuck schädigt die Zähne übrigens nicht, solange er vom Zahnarzt angebracht wird.
Ob also Twinkles (Brillis) oder Dazzler, das Einsetzen von Zahnschmuck geht schnell, in etwa 20 Minuten. Er kann also jederzeit ausgetauscht oder entfernt werden. Anschliessend sollte man noch die freigewordene Zahnfläche polieren, ähnlich wie nach der Entfernung von kieferorthopädischen Brackets.

Um Zahn und Zähne zum Strahlen zu bringen, sind Twinkles und anderer Zahnschmuck nicht die einzigen Möglichkeiten. Zahnärzte bleichen den Zahnschmelz z.B. über das Bleaching und machen die Zähne wieder weisser. Darüber hinaus besuchen auch immer mehr Menschen den Zahnarzt, um sich für die Frontzähne Veneers anfertigen zu lassen.

Begriffserklärung Dazzler, Twinkles (Brillis), Skyces und Grillz – Was ist was?!

Dazzler sind Formen und Symbole aus Goldfolie, oft Tiere oder Sternchen. Twinkles, auch Brillis oder Brillies genannt, sind feste Einfassungen aus echtem Gold (Gelb- oder Weissgold), die meist zusammen mit Edelsteinchen gewählt werden. Bei der Variante mit billigerem Kristallglas spricht man von Skyces.
Als von der Zahnmedizin für die Zahnoberfläche kritisch zu sehender Zahnschmuck sind die Grillz oder Grills, da die effektive tägliche Zahnreinigung mit der Zahnbürste durch die breiten Aufsätze gestört wird. Sie bestehen meist aus Silber, Weissgold oder Platin und man kennt sie aus Musikvideos bekannter Hip-Hopper bzw. Rapper. Die metallischen Kappen, die als Schmuckstück über die Zähne gestülpt getragen werden, sind in der Regel abnehmbar und oft mit Diamanten oder Schriftzügen verziert. Sie werden durch ein Abformen der oberen Zahnreihe gefertigt.

Die Superstars – Swarovski-Steinchen

Wir bieten in unserer Zahnarztpraxis auch original Swarovski-Steinchen an. Diese werden mit einem speziellen Herstellungsverfahren gefertigt. Sie sind besonders rein und klar und absolut frei von Einschlüssen, Blasen oder Schlieren. Es gibt sie in Kristall, Shimmershell, Aquamarine, Saphir und Rubin. Die spiegelglatten, polierten Facetten der Steinchen sind exakt geschliffen und verleihen diesen das Feuer von Brillanten und das Funkeln von Sternen. Daher sind die Swarovski-Steinchen nicht nur die Lieblinge der Zahnärzte, sondern sprechen jeden Liebhaber von Schmucksteinen an. Noch Fragen? Einfach anrufen oder E-Mail schreiben.

Preise

Das Anbringen des Schmucksteinchens kostet rund 50 CHF, unabhängig vom Produkt. Hinzu kommen die Kosten für das Material – zwischen nichts (einfache Modesteinchen) und 15 CHF für die edlen Svarowski-Steinchen