CEREC – immer auf dem neuesten Stand der dentalen Technologie: die Zukunft ist digital

Cerec Innovative Zahntechnik aus Zürich

Mit der revolutionären Methode des Cerec-Systems können wir Ihnen folgende Dienstleistungen anbieten:

  • Kronen auf Implantaten aus Vollkeramik (e.max)
  • Inlay- / Onlay- / Kronenrestaurationen aus Kunststoff / Kunststoff-Keramik-Hybrid-oder Vollkeramik, je nach Indikation
  • Veneers und minimalinvasive Klebebrücken für höchste ästhetische Ansprüche
  • Zahnbrücken : Drei- und mehrgliedrige Brücken (Zirkon).
    Ab viergliedrige Brücken in Zusammenarbeit mit unseren dentaltechnischen Cerec-Spezialisten. Mehrgliedrige Brücken werden präpariert, hergestellt und eingesetzt in zwei aufeinander folgenden Sitzungen; daher sind Provisorien in diesem Fall notwendig.

CEREC (Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics oder CEramic REConstruction) ist eine CAD/CAM-Methode (computerunterstütztes Design) zur Wiederherstellung von Zahnkauflächen. Sie wurde ursprünglich 1980 von W. Mörmann an der Universität Zürich entwickelt. Diese Methode ermöglicht es uns Zahnärzten, zeitsparend und effizient individuelle Keramik-Restaurationen computergestützt selbst zu konstruieren und herzustellen.

Seit den eher bescheidenen Anfängen hat sich mittlerweile eine Technologie entwickelt, die mit dreidimensionalen Bildern arbeitet und so ganz präzise Zahnrekonstruktionen ermöglicht. Es ist eine der bestuntersuchten modernen Methoden der Zahnmedizin. Mittlerweile gibt es zahlreiche Publikationen und eine Vielzahl klinischer Studien dazu. Diese Technologie erlaubt uns in einer einzigen Sitzung die nötige Keramikfüllung/-krone oder Teilkrone herzustellen und einzusetzen.

Das geschieht mit Hilfe einer optischen Aufnahme, anhand derer am Computer ein individuelles Inlay/Onlay oder Krone designt wird. Diese werden anschliessend aus einem Keramikblock von einer speziellen Schleifmaschine hergestellt. Abgesehen von den bewährten Feldspatkeramiken arbeiten wir noch mit dem e.max CAD. Das ist ein Lithium-Disilikat Glaskeramik-Block mit besonderen Eigenschaften. Im vorkristallisierten Zustand ist das Material blau-lila und kann in die gewünschte Form geschliffen werden. Danach wird diese Keramik individuell bemalt und in einem speziellen Ofen bei 840° C gebrannt. Das führt zu einer Substanzumwandlung, die eine ausserordentlich stabilen und ästhetisch anspruchsvollen Keramik schafft.

Die e.max CAD Blocks verfügen über eine natürliche Helligkeit. Durch die Transluzenz und die Farbenvielfalt ist es problemlos möglich, vollanatomische Restaurationen (Kronen) aus dieser Glaskeramik herzustellen. Dies ist naturgemäss ein zweizeitiges Verfahren, da die Restaurationen gebrannt werden müssen. Wer aber eine lästige Wartezeit und Provisorien vermeiden möchte, kann die Versorgung an einem Tag erhalten, mit einer Pause von 1-2 Std. dazwischen. Neben den hervorragenden Eigenschaften ermöglicht die CEREC-Technologie, Zeit und Kosten einzusparen, da lästige Abformungen, Provisorien und Laborkosten wegfallen.

Unser Cerec:

Cerec Bluecam, neueste Version (4 – die Software wird fortlaufend aktualisiert, wir sind immer auf dem neuesten Stand der Technik), Schleifmaschine MC X für den zahnärztlichen Gebrauch.

Brauchen Sie mehr Hintergrundinformation zum System? Unter diesem Link können Sie diverse Broschüren zum Thema downloaden (Fachinformation für Anwender).